top of page

Zahnkrone

Haben Sie beschädigte oder kariöse Zähne, die Ihr Lächeln und Ihr Selbstvertrauen beeinträchtigen? Sie sind nicht allein - eine Zahnkrone ist eine der häufigsten und wirksamsten zahnmedizinischen Behandlungen der Welt. Eine Zahnkrone kann die Form, Größe, Stärke und das Aussehen Ihrer Zähne wiederherstellen und sie vor weiteren Schäden schützen.

Zahnkrone mit beauty by eda

Was ist Zahnkrone?

Eine Zahnkrone ist eine individuell angefertigte Kappe, die den gesamten sichtbaren Teil eines Zahns bedeckt. Sie wird in der Regel aus Porzellan, Metall oder einer Kombination aus beiden Materialien hergestellt. Eine Zahnkrone kann einen schwachen oder abgebrochenen Zahn vor weiteren Schäden schützen, die Form und Größe eines abgenutzten oder deformierten Zahns wiederherstellen, die Farbe und Ausrichtung eines verfärbten oder schiefen Zahns verbessern oder eine Zahnbrücke oder ein Implantat unterstützen.

 

Wie funktioniert eine Zahnkrone?

Um eine Zahnkrone einzusetzen, wird Ihr Zahnarzt Ihren Zahn zunächst vorbereiten, indem er kariöses oder beschädigtes Gewebe entfernt und den Zahn so umformt, dass er in die Krone passt. Dann nimmt er einen Abdruck Ihres Zahns und schickt ihn an ein Dentallabor, wo die Krone angefertigt wird. In der Zwischenzeit können Sie eine provisorische Krone erhalten, um Ihren Zahn zu schützen, bis die endgültige Krone fertig ist. Wenn die endgültige Krone fertig ist, zementiert Ihr Zahnarzt sie auf Ihren Zahn und nimmt alle erforderlichen Anpassungen vor, um einen bequemen und natürlichen Sitz zu gewährleisten.

 

Wenn Sie glauben, dass Sie eine Zahnkrone benötigen, sprechen Sie mit unserem Patientenkoordinator über Ihre Möglichkeiten und Erwartungen. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, ob eine Zahnkrone das Richtige für Sie ist, und begleiten Sie durch den Prozess.

Vorteile von Zahnkronen

Funktion und Komfort wiederherstellen:

Eine Zahnkrone kann die Funktion und den Komfort eines Zahns wiederherstellen, der durch Karies, Brüche, Infektionen oder Abnutzung beeinträchtigt wurde. Es kann Ihnen helfen, normal zu kauen, zu sprechen und zu lächeln, ohne Schmerzen oder Empfindlichkeit. Eine Zahnkrone kann auch weitere Schäden am Zahn und dem umgebenden Gewebe verhindern, indem sie die freiliegenden Nerven und die Pulpa abschließt. Eine Zahnkrone kann auch verhindern, dass sich der Zahn verschiebt oder aus der Ausrichtung gerät, was Ihren Biss beeinträchtigen und andere Probleme verursachen kann.

 

Aussehen und Selbstvertrauen verbessern:

Eine Zahnkrone kann das Aussehen und die Sicherheit Ihres Lächelns verbessern, indem sie einen verfärbten, deformierten oder schiefen Zahn abdeckt. Eine Zahnkrone kann individuell an die Farbe, Form und Größe Ihrer natürlichen Zähne angepasst werden, wodurch ein nahtloses und natürlich aussehendes Ergebnis entsteht. Eine Zahnkrone kann auch die Symmetrie und Ausgewogenheit Ihres Lächelns verbessern, indem sie kleinere Fehler oder Lücken korrigiert. Eine Zahnkrone kann auch Ihr Lächeln jünger und gesünder aussehen lassen, indem sie die natürlichen Konturen und Proportionen Ihrer Zähne wiederherstellt.

 

Langlebig und langlebig:

Eine Zahnkrone ist eine dauerhafte und dauerhafte Lösung zur Wiederherstellung eines beschädigten oder kariösen Zahns. Abhängig vom verwendeten Material kann eine Zahnkrone bei richtiger Pflege und Wartung 10 bis 15 Jahre oder länger halten. Eine Zahnkrone ist außerdem resistent gegen Flecken, Absplitterungen und Risse, was sie zu einer zuverlässigen und bequemen Option zur Wiederherstellung Ihres Lächelns macht. Eine Zahnkrone hält auch normalen Kau- und Beißkräften stand, ohne zu brechen oder sich zu lösen.

 

Leicht zu pflegen:

Eine Zahnkrone ist im Rahmen Ihrer täglichen Mundhygiene leicht zu pflegen und zu pflegen. Sie können Ihre Zahnkrone wie Ihre natürlichen Zähne putzen und mit Zahnseide reinigen, indem Sie eine Zahnbürste mit weichen Borsten und sanfte Bewegungen verwenden. Sie sollten Ihren Zahnarzt auch regelmäßig zur Kontrolle und Reinigung aufsuchen, um sicherzustellen, dass Ihre Zahnkrone in gutem Zustand ist und ordnungsgemäß funktioniert. Sie sollten auch Gewohnheiten vermeiden, die Ihrer Zahnkrone schaden können, wie z. B. das Beißen auf harte Gegenstände, das Zähneknirschen oder die Verwendung Ihrer Zähne als Werkzeuge.

 

Wie Sie sehen, hat eine Zahnkrone viele Vorteile für die Wiederherstellung Ihrer Mundgesundheit und die Verbesserung Ihres Lächelns. Wenn Sie einen beschädigten oder kariösen Zahn haben, der wiederhergestellt werden muss, sollten Sie über die Anschaffung einer Zahnkrone bei Ihrem Zahnarzt nachdenken. Eine Zahnkrone kann Ihnen eine funktionelle, komfortable, schöne und dauerhafte Lösung zur Verbesserung Ihres Lächelns und Ihres Selbstvertrauens bieten.

Zahnkrone Material

Keramik krone zahn - Porzellankronen

Porzellankronen bestehen aus einem Keramikmaterial, das das Aussehen und die Haptik von natürlichem Zahnschmelz nachahmt. Sie sind sehr ästhetisch, da sie individuell an die Form, Größe und Farbe der Nachbarzähne angepasst werden können. Porzellankronen sind außerdem durchscheinend und reflektieren das Licht auf ähnliche Weise wie natürliche Zähne. Allerdings haben Porzellankronen auch einige Nachteile. Sie sind anfälliger für Risse oder Absplitterungen als Metallkronen, insbesondere wenn sie extremen Temperaturen ausgesetzt sind oder auf harte Gegenstände kauen. Außerdem können sie die gegenüberliegenden Zähne schneller abnutzen als Metallkronen.

Metallkrone Zahn

Metallkronen bestehen aus Gold, Silber oder anderen Legierungen. Sie sind sehr langlebig und verschleißfest. Sie halten hohen Beiß- und Kaukräften stand, ohne zu brechen oder abzusplittern. Metallkronen sind außerdem biokompatibel, was bedeutet, dass sie keine allergischen Reaktionen hervorrufen oder das Zahnfleisch reizen. Allerdings haben Metallkronen auch einige Nachteile. Sie sind nicht sehr ästhetisch, da sie nicht der natürlichen Farbe der Zähne entsprechen. Sie können auch einen metallischen Geschmack im Mund verursachen oder einige medizinische Bildgebungsuntersuchungen beeinträchtigen.

 

Mit Metall verschmolzene Porzellankronen

PFM-Kronen (Porzellan-Fused-to-Metal) sind eine Mischung aus Metall- und Porzellankronen. Sie verfügen über eine Metallbasis, die für Festigkeit und Stabilität sorgt, und eine Porzellanschicht, die den sichtbaren Teil des Zahns bedeckt. PFM-Kronen vereinen die Vorteile beider Materialien, wie Haltbarkeit, Biokompatibilität und Ästhetik. Allerdings unterliegen sie auch einigen Einschränkungen. Mit der Zeit kann die Metallbasis durch die Porzellanschicht hindurchscheinen und eine dunkle Linie entlang des Zahnfleischrandes bilden. Außerdem kann die Porzellanschicht abplatzen oder sich abnutzen, wodurch das darunter liegende Metall freigelegt wird.

 

Zirkonium Zahne Kronen

Zirkonoxidkronen werden aus Zirkoniumdioxid hergestellt, einer Keramikart, die sehr fest und hart ist. Zirkonoxidkronen ähneln hinsichtlich der Ästhetik Porzellankronen, da sie individuell an die natürlichen Zähne angepasst werden können. Allerdings haben Zirkonkronen gegenüber Porzellankronen einige Vorteile. Sie sind widerstandsfähiger gegen Risse oder Absplitterungen als Porzellankronen und erfordern nicht so viel Zahnvorbereitung oder -entfernung wie Porzellankronen. Zirkonkronen sind außerdem biokompatibel und verursachen keine allergischen Reaktionen oder Entzündungen.

 

So wählen Sie den richtigen Zahnkronentyp aus

Welche Art von Zahnkrone für Sie am besten geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel:

- Die Lage und Funktion des Zahns, der eine Krone benötigt
- Der Zustand und die Gesundheit des Zahns und des umgebenden Gewebes
- Die Präferenzen und das Budget des Patienten
- Das Können und die Erfahrung des Zahnarztes

Einige allgemeine Richtlinien, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Zahnkronentyps helfen sollen, sind:

- Metallkronen eignen sich für Backenzähne, die beim Lächeln nicht sichtbar sind und hohen Kaukräften standhalten müssen
- Porzellankronen eignen sich für Frontzähne, die beim Lächeln sichtbar sind und mit den natürlichen Zähnen harmonieren müssen
- PFM-Kronen eignen sich sowohl für Vorder- als auch für Backenzähne, bei denen ein ausgewogenes Verhältnis von Festigkeit und Ästhetik erforderlich ist
- Zirkonkronen eignen sich für jeden Zahn, der eine hochwertige, langlebige und ästhetische Restauration benötigt

 

Um mehr über die verschiedenen Arten der verfügbaren Zahnkronenverfahren zu erfahren und welche für Sie die richtige ist, wenden Sie sich an unseren Patientenkoordinator. Unsere Experten untersuchen Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch, machen Röntgenaufnahmen und Abdrücke und besprechen mit Ihnen Ihre Möglichkeiten. Gemeinsam können Sie entscheiden, welcher Zahnkronentyp für Ihr Lächeln am besten geeignet ist.

Das Verfahren

Schritt 1: Beratung und Vorbereitung

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer Zahnkrone besteht darin, Ihren Zahnarzt aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Ihr Zahnarzt wird Ihren Zahn untersuchen und feststellen, ob Sie eine Krone oder eine andere Art der Behandlung benötigen. Sie besprechen mit Ihnen auch die Optionen für das Material und die Farbe der Krone sowie die Kosten und Vorteile jeder Option.

Wenn Sie sich für die Krone entscheiden, bereitet Ihr Zahnarzt Ihren Zahn für die Krone vor. Dabei wird ein Teil des Zahnschmelzes und Dentins vom Zahn entfernt, um Platz für die Krone zu schaffen. Ihr Zahnarzt wird außerdem einen Abdruck oder einen digitalen Scan Ihres Zahns und der umliegenden Zähne anfertigen, der zur Erstellung eines Modells für die Krone verwendet wird. Abhängig von der Art der Krone, die Sie wählen, erstellt Ihr Zahnarzt möglicherweise auch einen Farbschlüssel, der der Farbe Ihrer natürlichen Zähne entspricht.

 

Schritt 2: Provisorische Krone und Herstellung

Nach der Vorbereitung Ihres Zahns wird Ihr Zahnarzt eine provisorische Krone darüber setzen, um ihn zu schützen, bis die permanente Krone fertig ist. Die provisorische Krone besteht in der Regel aus Acryl oder Metall und wird mit provisorischem Zement befestigt. Sie müssen mit Ihrer provisorischen Krone vorsichtig sein und vermeiden, harte oder klebrige Lebensmittel zu kauen sowie zu heftig zu bürsten oder Zahnseide zu verwenden.

Während Sie die provisorische Krone tragen, sendet Ihr Zahnarzt den Abdruck oder Scan Ihres Zahns an ein Dentallabor, wo ein Techniker Ihre permanente Krone anfertigt. Dies kann je nach Materialart und Komplexität des Designs mehrere Tage oder Wochen dauern.

 

Schritt 3: Permanente Kronenplatzierung

Sobald Ihre permanente Krone fertig ist, müssen Sie für den letzten Schritt zu Ihrem Zahnarzt zurückkehren. Ihr Zahnarzt wird die provisorische Krone entfernen und Ihren Zahn reinigen. Anschließend wird die permanente Krone anprobiert und geprüft, ob sie richtig sitzt und zu Ihrem Biss und Lächeln passt. Wenn alles gut aussieht, zementiert Ihr Zahnarzt die dauerhafte Krone mit einem starken Kleber auf Ihren Zahn. Sie nehmen auch alle notwendigen Anpassungen vor, um Ihren Komfort und Ihre Funktion sicherzustellen.

 

Ihr Zahnarzt wird Ihnen dann einige Anweisungen zur Pflege Ihrer neuen Krone geben und einen Folgetermin vereinbaren, um den Zustand zu überwachen. Möglicherweise verspüren Sie nach der Zahnkrone eine gewisse Empfindlichkeit oder ein Unbehagen, das jedoch innerhalb weniger Tage nachlassen sollte. Sie sollten Ihre Zähne wie gewohnt putzen und Zahnseide verwenden und Ihren Zahnarzt regelmäßig zur Kontrolle und Reinigung aufsuchen.

 

Eine Zahnkrone kann viele Jahre halten, wenn Sie sie gut pflegen und Gewohnheiten vermeiden, die ihr schaden können, wie z. B. Zähneknirschen, Nägelkauen oder Eiskauen. Wenn Sie Anzeichen von Problemen mit Ihrer Krone bemerken, wie Schmerzen, Schwellung, Lockerheit oder Risse, sollten Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Zahnarzt wenden.

Erholung

Wenn Sie sich kürzlich einer Zahnkronenoperation unterzogen haben, fragen Sie sich möglicherweise, was Sie während des Genesungsprozesses erwartet und wie lange er normalerweise dauert. Eine Zahnkrone ist eine Kappe, die einen beschädigten Zahn abdeckt, um seine Form, Größe, Stärke und sein Aussehen wiederherzustellen. Zahnkronen können aus verschiedenen Materialien wie Metall, Porzellan, Harz oder Keramik bestehen.

Die Erholungsphase nach einer Zahnkronenoperation dauert in der Regel einige Tage bis einige Wochen, abhängig von Ihrem individuellen Fall und davon, wie gut Sie Ihre neue Krone pflegen. Hier finden Sie einige Tipps und Informationen für eine reibungslose und angenehme Genesung.

Was kann ich während des Wiederherstellungsprozesses erwarten?

Der Genesungsprozess nach Veneers kann je nach Art der Veneers und der Art und Weise, wie Ihr Zahnarzt sie anbringt, variieren. Hier ist eine allgemeine Zeitleiste dessen, was Sie während des Wiederherstellungsprozesses erwarten können:

Die erste Woche

In der ersten Woche nach dem Eingriff kann es im Bereich, in dem die Krone eingesetzt wurde, zu Entzündungen, Empfindlichkeit und Reizungen kommen. Dies ist normal und sollte mit der Heilung Ihres Mundes allmählich nachlassen. Um Schwellungen und Beschwerden zu lindern, können Sie Ihren Mund mehrmals täglich mit warmem Salzwasser ausspülen. Sie können nach Anweisung Ihres Zahnarztes auch rezeptfreie Schmerzmittel wie Ibuprofen einnehmen. Vermeiden Sie den Verzehr von harten, klebrigen oder zähen Nahrungsmitteln, die Druck auf Ihre Krone ausüben oder dazu führen könnten, dass sie sich lockert. Putzen Sie Ihre Zähne sanft und vorsichtig im Kronenbereich und verwenden Sie Zahnseide.

Nach zwei Wochen

In der zweiten Woche sollten die meisten Entzündungen und Empfindlichkeiten verschwunden sein. Möglicherweise verspüren Sie beim Beißen oder Kauen mit Ihrer neuen Krone immer noch ein leichtes Unbehagen oder einen leichten Druck, insbesondere wenn diese aus mit Metall verschmolzenem Porzellan oder Keramik besteht. Dies liegt daran, dass diese Materialien härter sind als Ihre natürlichen Zähne und es einige Zeit dauern kann, bis sie sich an Ihren Biss anpassen. Wenn die Beschwerden anhalten oder sich verschlimmern, sollten Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden, um zu prüfen, ob Ihre Krone angepasst werden muss.

Nach drei Wochen

Ab der dritten Woche sollten Sie mit Ihrer neuen Krone wieder normal essen und trinken können. Sie sollten jedoch dennoch vermeiden, auf harte Gegenstände wie Eis, Nüsse oder Knochen zu beißen, da dies zu Rissen oder Schäden an der Krone führen kann. Sie sollten auch Gewohnheiten vermeiden, die Ihre Krone verfärben oder verfärben können, wie z. B. Rauchen, Kaffee oder Tee trinken oder stark färbende Lebensmittel essen. Wenn Sie eine Porzellan- oder Keramikkrone haben, möchten Sie möglicherweise eine aufhellende Zahnpasta verwenden, um sie strahlend und glänzend zu halten.

Nach vier Wochen

In der vierten Woche sollte sich Ihre neue Krone wie ein natürlicher Teil Ihres Mundes anfühlen. Beim Beißen oder Kauen sollten Sie keine Schmerzen oder Empfindlichkeiten verspüren. Sie sollten Ihre Zähne weiterhin regelmäßig putzen und Zahnseide verwenden und für Routineuntersuchungen und Zahnreinigungen Ihren Zahnarzt aufsuchen. Ihr Zahnarzt überwacht den Zustand Ihrer Krone und stellt sicher, dass sie gut sitzt und ordnungsgemäß funktioniert.

Nach drei Monaten

Nach drei Monaten sollte Ihre neue Krone vollständig in Ihren Zahn und Ihr Zahnfleisch integriert sein. Sie sollten keine Probleme damit haben, damit zu essen, zu sprechen oder zu lächeln. Ihre Krone sollte natürlich aussehen und mit Ihren anderen Zähnen harmonieren. Sie sollten gute Mundhygienegewohnheiten beibehalten und alles vermeiden, was Ihrer Krone schaden könnte.

Nach sechs Monaten

Nach sechs Monaten sollte Ihre neue Krone noch in gutem Zustand sein und einwandfrei funktionieren. Sie sollten keine Veränderungen im Aussehen oder in der Leistung bemerken. Sie sollten Ihre regelmäßigen Zahnarztbesuche einhalten und die Anweisungen Ihres Zahnarztes zur Pflege Ihrer Krone befolgen.

Nach einem Jahr

Nach einem Jahr sollte Ihre neue Krone ihre Haltbarkeit und Zuverlässigkeit bewiesen haben. Sie sollten damit überhaupt keine Probleme haben. Sie sollten Freude daran haben, mit Ihrer neuen Krone ein gesundes und schönes Lächeln zu haben.

Risiken und Komplikationen

Einige der möglichen Risiken und Komplikationen von Zahnkronen sind:

- Allergische Reaktion: Manche Menschen reagieren allergisch auf die zur Herstellung der Krone verwendeten Materialien, wie Metall oder Porzellan. Dies kann zu Juckreiz, Schwellungen oder Entzündungen des Zahnfleisches oder des Mundes führen. Wenn Sie eine bekannte Allergie gegen zahnmedizinische Materialien haben, informieren Sie Ihren Zahnarzt, bevor Sie eine Krone bekommen. Ihr Zahnarzt kann eine andere Art von Krone für Sie wählen oder Ihnen Medikamente verschreiben, um eine allergische Reaktion zu verhindern oder zu behandeln.
- Komplikationen bei der Anästhesie: Um eine Krone einzusetzen, muss Ihr Zahnarzt den Zahn und die Umgebung mit einem Lokalanästhetikum betäuben. Dabei kann es zu Nebenwirkungen wie Taubheit, Kribbeln oder Schmerzen im Mund, an den Lippen, der Zunge oder im Gesicht kommen. In seltenen Fällen kann es durch die Betäubungsspritze zu einer allergischen Reaktion oder einer Verletzung von Nerven oder Blutgefäßen kommen. Diese Komplikationen sind in der Regel leicht und vorübergehend, sollten sie jedoch anhalten oder sich verschlimmern, wenden Sie sich umgehend an Ihren Zahnarzt oder Arzt.
- Abgesplitterte oder gelockerte Krone: Eine Zahnkrone kann im Laufe der Zeit abplatzen oder sich lockern, z. B. durch Abnutzung, Aufbeißen auf harte Gegenstände, Knirschen oder Zusammenbeißen der Zähne oder durch ein Trauma im Mund. Eine abgesplitterte oder gelockerte Krone kann den darunter liegenden Zahn Bakterien und Karies aussetzen, Empfindlichkeit oder Schmerzen verursachen oder Ihren Biss und Ihre Sprache beeinträchtigen. Wenn Ihre Krone abbricht oder sich lockert, versuchen Sie nicht, sie selbst zu reparieren. Suchen Sie so bald wie möglich Ihren Zahnarzt auf, um die Krone reparieren oder ersetzen zu lassen.
- Eine Infektion im Zahn: Eine Zahnkrone deckt den gesamten sichtbaren Teil des Zahns ab, aber sie verhindert keine Infektion des Zahnmarks (das weiche Gewebe im Inneren des Zahns, das Nerven und Blutgefäße enthält). Wenn das Zahnmark durch Karies oder ein Trauma vor oder nach dem Einsetzen der Krone beschädigt wird, kann es sich infizieren und entzünden. Dies kann zu starken Schmerzen, Schwellungen, Fieber oder Eiterbildung im Zahn oder Zahnfleisch führen. Wenn Sie Anzeichen einer Infektion an Ihrem Zahn feststellen, sollten Sie sofort Ihren Zahnarzt aufsuchen. Möglicherweise benötigen Sie eine Wurzelbehandlung, um das infizierte Zahnmark zu entfernen und den Zahn zu retten.
- Verletzungen im Mund: Beim Einsetzen einer Zahnkrone muss der natürliche Zahn abgeschliffen werden, um Platz für die Krone zu schaffen. Dies kann während oder nach dem Eingriff zu Unbehagen, Blutungen oder Schmerzen im Zahn oder Zahnfleisch führen. Diese Symptome sind in der Regel geringfügig und klingen mit der richtigen Pflege und Medikamenten innerhalb weniger Tage ab. In einigen Fällen kann das Abschleifen des Zahns jedoch den Zahnschmelz (die harte äußere Schicht des Zahns), das Dentin (die Schicht unter dem Zahnschmelz) oder die Pulpa (die Schicht unter dem Dentin) beschädigen. Dies kann das Risiko einer Infektion, Empfindlichkeit oder Fraktur des Zahns erhöhen. Wenn Sie nach einer Krone starke Schmerzen, Blutungen, Schwellungen oder Eiterbildung im Mund verspüren, wenden Sie sich sofort an Ihren Zahnarzt.

- Verlust der Krone: Eine Zahnkrone wird mit einem starken Kleber auf den natürlichen Zahn zementiert. Manchmal kann die Krone jedoch aufgrund von schlechtem Sitz, schwachem Zement, Karies des darunter liegenden Zahns, einem Trauma im Mund oder dem Verzehr klebriger Speisen herausfallen. Wenn Sie Ihre Krone verlieren, geraten Sie nicht in Panik. Bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf und rufen Sie so bald wie möglich Ihren Zahnarzt an. Ihr Zahnarzt kann sie möglicherweise wieder auf Ihren Zahn zementieren, wenn sie noch intakt ist und der darunter liegende Zahn nicht beschädigt ist. Ist dies nicht der Fall, benötigen Sie möglicherweise eine neue Krone.
- Empfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte: Eine Zahnkrone kann im betroffenen Zahn eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber heißen und kalten Speisen und Getränken hervorrufen. Das liegt daran, dass die Krone möglicherweise nicht perfekt auf dem Zahn sitzt oder Temperaturschwankungen leichter überträgt als natürliche Zähne. Die Empfindlichkeit verschwindet in der Regel innerhalb weniger Wochen, wenn sich Ihr Zahn an die Krone gewöhnt hat. Wenn sie jedoch andauert oder sich verschlimmert, kann dies auf ein Problem mit dem Sitz der Krone oder eine Infektion des Zahnmarks hinweisen. Suchen Sie Ihren Zahnarzt auf, wenn Sie anhaltende oder starke Empfindlichkeit an Ihrem überkronten Zahn haben.

So minimieren Sie Risiken und Komplikationen

- Wählen Sie einen qualifizierten und erfahrenen Zahnarzt. Ein qualifizierter Zahnarzt ist in der Lage, Ihre Mundgesundheit zu beurteilen, eine geeignete Krone für Ihren Zahn zu entwerfen und den Eingriff mit Sorgfalt und Präzision durchzuführen. Er wird auch die Protokolle zur Infektionskontrolle befolgen und hochwertige Materialien und Geräte verwenden.
- Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Zahnarztes vor und nach dem Eingriff. Ihr Zahnarzt rät Ihnen möglicherweise, einige Stunden vor dem Eingriff nichts zu essen oder zu trinken und nach dem Eingriff Schmerzmittel oder Antibiotika einzunehmen. Sie sollten auch die Anweisungen Ihres Zahnarztes zur Pflege Ihrer Krone und zur Mundhygiene befolgen, z. B. regelmäßiges Zähneputzen, Verwendung von Zahnseide und Spülen.
- Vermeiden Sie es, auf harten oder klebrigen Nahrungsmitteln zu beißen oder zu kauen. Diese Nahrungsmittel können Ihre Krone beschädigen oder dazu führen, dass sie sich löst. Sie sollten es auch vermeiden, mit den Zähnen zu knirschen oder zu pressen, da dies zu übermäßigem Druck auf Ihre Krone und den darunter liegenden Zahn führen kann. Wenn Sie die Angewohnheit haben, mit den Zähnen zu knirschen oder auf sie zu pressen, müssen Sie möglicherweise eine Nachtschiene tragen, um Ihre Krone zu schützen.
- Ersetzen Sie Ihre Krone, wenn sie abgenutzt ist oder bricht. Zahnkronen sind für eine lange Lebensdauer ausgelegt, können aber im Laufe der Zeit durch normale Abnutzung, Traumata oder schlechte Mundhygiene abgenutzt werden oder brechen. Wenn Ihre Krone locker wird, Risse bekommt, abbricht, sich verfärbt oder Schmerzen oder Empfindlichkeit verursacht, sollten Sie so bald wie möglich Ihren Zahnarzt aufsuchen, um sie ersetzen zu lassen.

 

Zahnkronen können die Funktion und das Aussehen Ihrer Zähne wiederherstellen, aber sie erfordern auch eine angemessene Pflege und Wartung. Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Risiken und Komplikationen von Zahnkronen auf ein Minimum reduzieren und lange Zeit von ihren Vorteilen profitieren.

  • What is a rhinoplasty?
    Rhinoplasty is a surgical procedure that changes the shape or size of the nose. It can also correct breathing problems caused by structural defects in the nose. Rhinoplasty can be done for cosmetic or functional reasons, or both.
  • Best rhinoplasty surgeon, how to find?
    Finding the best rhinoplasty surgeon for your nose job can be a daunting task. There are many factors to consider, such as the surgeon's experience, credentials, reputation, results, and cost. You may also have specific preferences or expectations for your desired outcome. Finding the best rhinoplasty surgeon for you may take some time and effort, but it is worth it in the long run. You deserve to have a nose that suits your face and enhances your appearance and self-esteem. If you need more guidance or assistance in your search, Eda is here for you. Eda is a platform that connects you with the best rhinoplasty surgeons in Turkey, Istanbul. Eda offers you personalized service, affordable prices, high-quality care, and amazing results. Eda is here for you to find the best rhinoplasty surgeons for you. Related questions regarding plastic surgeons: best rhinoplasty surgeon uk best rhinoplasty surgeon in usa best rhinoplasty surgeon nyc best rhinoplasty surgeon in chicago best rhinoplasty surgeon in miami best rhinoplasty surgeon in texas best rhinoplasty surgeon los angeles best rhinoplasty surgeon chicago best rhinoplasty surgeon turkey
  • How long does it take to recover from rhinoplasty?
    The recovery time from rhinoplasty varies depending on the type and extent of the surgery, as well as the individual healing process. Generally, most patients can return to work or school within one to two weeks after the surgery. However, swelling and bruising may take several months to subside completely, and the final result may not be visible until a year or more after the surgery.
  • How much is a nose job? or Rhinoplasty cost ?
    The cost of rhinoplasty can vary greatly depending on several factors, such as the complexity of the surgery, the experience of the surgeon, and the location of the clinic. At Beauty by Eda, our rhinoplasty prices start from 2250€, which includes all necessary expenses such as surgeon's fees, anesthesia, and facility fees. However, to get an accurate price estimate, we recommend scheduling a consultation with our experienced team. We can provide you with a personalized quote based on your specific needs and goals. Contact us today to learn more about our rhinoplasty services and to schedule your consultation. Answers to Related Questions: how much is a nose job us: 6000$ ± how much is a nose job in california: 7500$ ± how much is a nose job in florida: 7000$ ± how much is a nose job new york: 7000$ ± how much is a nose job uk: 4000-7000£ ± how much is a nose job london: 5000-7000£ ± how much is a nose job in turkey: 2500-3500$ ±
  • What are the risks of rhinoplasty?
    As with any surgery, rhinoplasty carries some risks and complications, such as bleeding, infection, anesthesia reactions, scarring, asymmetry, numbness, difficulty breathing, nasal collapse, or dissatisfaction with the outcome. Some of these risks can be minimized by choosing a qualified and experienced surgeon, following pre- and post-operative instructions carefully, and having realistic expectations about the results. However, some risks are unpredictable and may require additional surgery or treatment to correct.
  • What is a non-surgical nose job?
    A non-surgical nose job is a cosmetic procedure that uses injectable fillers to alter the shape and appearance of the nose without surgery. The fillers are usually made of hyaluronic acid, a substance that naturally occurs in the skin and can add volume, smooth out bumps, lift the tip, or correct asymmetry. A non-surgical nose job is also known as liquid rhinoplasty or filler rhinoplasty.
  • How long does a non-surgical nose job last?
    The results of a non-surgical nose job are temporary and depend on the type and amount of filler used. Generally, the effects can last from six months to two years, after which the filler will gradually dissolve and the nose will return to its original shape. To maintain the desired outcome, repeat treatments may be needed.
  • Can you get a non-surgical nose job if you have had a surgical nose job before?
    It depends on the condition of your nose and the goals you have for your appearance. Some people may opt for a non-surgical nose job to enhance or refine the results of a previous surgical nose job, especially if they have minor irregularities or asymmetries that do not warrant another surgery. However, if you have significant deformities, breathing problems, or dissatisfaction with your surgical nose job, a non-surgical nose job may not be enough to address your concerns and you may need to consider revision rhinoplasty instead.
  • What is revision rhinoplasty?
    Revision rhinoplasty is a surgical procedure that aims to correct or improve the outcome of a previous surgical nose job. Revision rhinoplasty can be performed for functional or aesthetic reasons, such as restoring nasal breathing, repairing structural damage, revising scars, or enhancing the shape and proportion of the nose. Revision rhinoplasty is usually more complex and challenging than primary rhinoplasty, as it involves working with scar tissue, altered anatomy, and limited cartilage availability.
  • How long does it take to recover from revision rhinoplasty?
    The recovery time from revision rhinoplasty varies depending on the extent and complexity of the surgery, as well as the individual healing process of each patient. In general, most patients can expect to experience some swelling, bruising, discomfort, and congestion for the first few weeks after surgery. A splint or cast may be applied to protect and support the nose for about a week. Most patients can resume normal activities within two weeks, but strenuous exercise and contact sports should be avoided for at least six weeks. The final results of revision rhinoplasty may take up to a year or longer to fully settle and reveal themselves.
  • How much does revision rhinoplasty cost?
    The cost of revision rhinoplasty can vary greatly depending on several factors, such as the complexity of the surgery, the experience of the surgeon, and the location of the clinic. At Beauty by Eda, our rhinoplasty prices start from 3000€, which includes all necessary expenses such as surgeon's fees, anesthesia, and facility fees. However, to get an accurate price estimate, we recommend scheduling a consultation with our experienced team. We can provide you with a personalized quote based on your specific needs and goals. Contact us today to learn more about our rhinoplasty services and to schedule your consultation.
  • What are the risks of revision rhinoplasty?
    Revision rhinoplasty is a complex and challenging surgery that carries some risks and complications. Some of the possible risks include: - Bleeding - Infection - Scarring - Asymmetry - Breathing difficulties - Numbness - Skin discoloration - Swelling - Pain - Allergic reactions - Unsatisfactory results - Need for further surgery To minimize the risks of revision rhinoplasty, it is important to choose a qualified and experienced surgeon who specializes in this type of surgery. It is also essential to follow the preoperative and postoperative instructions given by the surgeon and to report any signs of complications or concerns.
  • What is an open rhinoplasty?
    An open rhinoplasty is a surgical technique that involves making a small incision across the columella, which is the strip of skin between the nostrils. This allows the surgeon to lift the skin and soft tissues off the nasal framework and access the underlying structures more easily. An open rhinoplasty can provide more visibility and precision for the surgeon, especially when dealing with complex or revision cases. However, an open rhinoplasty also has some drawbacks, such as a longer recovery time, more swelling and bruising, and a visible scar on the columella.
  • What is a closed rhinoplasty?
    A closed rhinoplasty is a surgical technique that involves making incisions inside the nostrils only. This avoids any external scars and preserves the natural shape and position of the columella. A closed rhinoplasty can also result in less swelling and bruising, faster healing, and shorter operating time. However, a closed rhinoplasty can limit the exposure and manipulation of the nasal structures and may not be suitable for all cases.
  • Open vs closed rhinoplasty, Which type of rhinoplasty is better?
    There is no definitive answer to which type of rhinoplasty is better: open or closed. Both techniques have their advantages and disadvantages, and the choice depends on several factors, such as: - The goals and expectations of the patient - The anatomy and features of the nose - The extent and nature of the changes needed - The preference and experience of the surgeon The best way to determine which type of rhinoplasty is better for each individual case is to consult with a board-certified plastic surgeon who can evaluate the nose and recommend the most appropriate option.
  • How long does a nose job last?
    A nose job, or rhinoplasty, is a permanent procedure that reshapes your nose according to your goals and preferences. However, your nose may change slightly over time due to aging, gravity, or trauma. These changes are usually minor and do not affect the overall appearance of your nose. To maintain the results of your nose job, you should avoid sun exposure, smoking, and injuries to your nose.
  • Can you get a nose job twice?
    In some cases, you may need or want a second nose job, or revision rhinoplasty, to correct or improve the results of your first surgery. This may be due to dissatisfaction with the aesthetic outcome, breathing problems, or complications from the first surgery. Revision rhinoplasty is more complex and challenging than primary rhinoplasty, as it involves working with scar tissue and altered anatomy. Therefore, you should choose a qualified and experienced surgeon who specializes in revision rhinoplasty and have realistic expectations about the results.
  • Can you get a nose job at 16 years old?
    Rhinoplasty is not recommended for patients who are still growing, as it may interfere with the natural development of their nose and face. The age at which growth stops varies from person to person, but it is generally around 16 for girls and 18 for boys. If you are under 18 years old and want to have a nose job, you will need parental consent and a thorough evaluation by a plastic surgeon to determine if you are a suitable candidate.
  • Can you get a nose job without changing your ethnicity?
    Rhinoplasty can be performed on patients of any ethnic background, and it does not have to alter your ethnic identity or features. The goal of rhinoplasty is to enhance your natural beauty and balance your facial proportions, not to make you look like someone else. A skilled and experienced surgeon will respect your cultural heritage and preferences and tailor the surgery to suit your individual needs and goals.
  • How do I prepare for the procedure?
    Before your rhinoplasty surgery, you will need to follow some instructions from your surgeon to ensure a safe and successful outcome. These may include: - Stop smoking at least two weeks before and after the surgery, as smoking can impair healing and increase the risk of complications. - Avoid taking aspirin, ibuprofen, or other blood-thinning medications or supplements for at least two weeks before and after the surgery, as they can increase bleeding and bruising. - Arrange for someone to drive you home after the surgery and stay with you for the first night. - Fill any prescriptions that your surgeon gives you before the surgery and have them ready at home. - Prepare a comfortable recovery area with pillows, ice packs, books, magazines, or other entertainment. - Follow any dietary restrictions that your surgeon advises you before the surgery. - Shower and wash your hair the night before or the morning of the surgery. - Do not eat or drink anything after midnight the night before the surgery. - Wear loose-fitting and comfortable clothing on the day of the surgery. If you have any questions or concerns about preparing for your rhinoplasty surgery, do not hesitate to contact your surgeon or their staff.

Vorher-Nachher-Fotos

Vorher-/Nachher-Fotos von Zahnkronen sind eine gute Möglichkeit zu sehen, wie diese Behandlung Ihr Lächeln und Ihr Selbstvertrauen wiederherstellen kann. Sie können Ihnen zeigen, wie Zahnkronen beschädigte oder kariöse Zähne reparieren und sie natürlich und gesund aussehen lassen. Anhand dieser Fotos können Sie sehen, wie Zahnkronen die Form, Größe, Farbe und Ausrichtung Ihrer Zähne verbessern und ein harmonischeres Lächeln schaffen können. Schauen Sie sich unsere Galerie mit Vorher-Nachher-Fotos an, um die erstaunlichen Ergebnisse zu sehen, die mit Zahnkronen möglich sind.

Erreichen Sie heute Ihre Schönheitsziele

  • TikTok
  • Instagram
  • Youtube
bottom of page